Das Glockenhaus und die gefärbten Holzsymbole in Hajdúszoboszló

Allgemeine Informationen

Elérhetőség

Hajdúszoboszló
Szent István Park 1-3.

Das Glockenhaus ist das jüngste gebaute Gebilde von Hajdúszoboszló, das ein für das Ausstellen und Lagerung der der Stadt geschenkten Oborzil-Glockenerbe dienendes Gebäude ist.

Das geöffnete Bauobjekt mit dem kreisförmigen Grundriss besitzt eine behütende und darstellende Rolle, in dem die der Stadt Hajdúszoboszló geschenkten 50 Aluminiumglocken gelagert wurden. Beim Bau des Gebäudes wendete der Baukünstler Zoltán Rácz mehrere Symbolsysteme an, denn die vier Pfeiler des Glockenhauses die vier Jahreszeiten, die Richtungen Nord, Süd, West und Ost und die Anfangspunkte des Glockensystems bedeuten.

Das Gebäude des Glockenhauses befindet sich im Park zwischen dem Heilbad und der Hauptstraße der Stadt, der Bauobjekt bedeutet laut des Baukünstlers das Karpatenbecken, in das die vier, von den drei gefärbten Holzsymbolen ausgehenden Quellen hineinfließen.

Die drei gefärbten Holzsymbole befördern und stärken in ihren Spiritualität die funktionelle und geistliche Rolle des Gebäudes und dessen Wert. Die drei Holzsymbole stellen die Turul-Legende, die Geschichte des Wunderhirsches und die Märchen- und Sagenwelt im Zusammenhang mit dem Lebensbaum dar und betonen diese auch mit ihren Farben.

Die Namen der drei Holzsymbole: Turulo, Wunderhirsch und Seelenvogel. Die Holzsymbole symbolisieren die Missionen auf der Welt:

Turulo symbolisiert die Erfüllung der Mission des Ungartums und des Arpaden-Hauses.
Der Wunderhirsch symbolisiert das auf dem die himmlischen Werte erkennenden Wissen basierende irdische Mission unsers Vorfahrens.
Der Seelenvogel ist das Symbol des Gottesbaumes, des Lebensbaumes und der Fähigkeit der Wiedergeburt.
Auf den Holzsymbolen sind mit Runenschrift die folgenden Aufschriften zu lesen:
Turulo: Gesegnete schöne Sonne, glänzende Sonne, kommt in Dämmerlicht zur Welt, sie erscheint und wird immer leuchtender.
Wunderhirsch: ich bin ein Gesandter des Vaters Himmel, bin ein Gesandter des Himmels Gesetzes.
Seelenvogel: Die Erde ist für eine neue Geburt reif.
Wenn Sie in Hajdúszoboszló Ihren Urlaub verbringen, machen Sie einen Spaziergang im hl. Stefan-Park und bewundern Sie die besonderen Gebäude des Glockenhauses und im Park dahinten die gefärbten Holzsymbole.
Die Glocken des Glockenhauses sind einmalige Kunststücke, bei deren Schaffung die Künstler die Bildhauerei aus dem 11-12. Jahrhundert, die Goldarbeit, die Schmucksteineinlage, die Mantelmuster, das Sticken und der Schnurbesatz erleuchteten. Die Symbole der Glocken können eng als das Alter der Staatsgründung gebunden werden, die rund um den kleinen See ausdrücklich zum Gedächtnis von hl. Stefan angefertigt wurden. Auf allen Stücken sind lateinische Sätze aus den Gesetzen des Staatsgründers zu lesen. Die Geschichtsabbildung führt ab jetzt auf den Holzschnitten der Holzsäulen am Rande der Gebäude durch, seit hl. Stefan bis heute. Das Becken, also die erste Säule nach der Staatsgründung stellt die Kriege des 11-12. Jahrhunderts. Die weiteren Holzschnitte stellen die Folgenden dar:

2. Säule: die Herrschaftsstreite im Mitteleuropa, die Eroberungen der Türken, der Sieg bei Nándorfehérvár
3. Säule: das Erscheinen der Reformation und des calvinistischen Glaubens, wo als Symbol der Lamm und der Pelikan erscheinen, der sich selbst für seine Jungen opfert.
4. Säule: das in Drei geteilte Ungarn
5. Säule: Sie symbolisiert die Herrschaft der Habsburgerdinastie, die 400 Jahre lang dauerte
6. Säule: der Rákóczi-Freiheitskampf
7. Säule: Freiheitskampf in den Jahren 1848-49, hier wird auch die Hymne von Kölcsey dargestellt, die zwischen dem 6. und 7. Säule steht.
8. Säule: die Österreichische-Ungarische Monarchie, Alter des Dualismus
9. Säule: Trianon, der Zerfall des historischen Ungarns
10. Säule: 1956, 1989 „wir sind frei”
11. Säule: Wie geht es weiter?
Wenn Sie in Hajdúszoboszlón einen Urlaub nachen, machen sie einen Spaziergang in den hl. Stefan Park und bewundern Sie das einmalige Gebäude des Glockenhauses und die dazu gehörenden geschnittenen Säulen, weiterhin die gefärbten Holzsymbole dahinten.

Bilder über das Glockenhaus

Karte, Erreichbarkeiten

My location
Routenplanung starten
Die Routenplanung erfolgt so:
  1. Klicken Sie auf den Link „Routenplanung” auf der Karte:
  2. Tragen Sie die Adresse in das Feld „A” unter der Karte ein:
  3. Klicken Sie auf „Abfrage der Richtungen”!
Teilen

Bei Nutzung der Webseite akzeptieren Sie Cookies. Einzelheiten...

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close